Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Forschung

Erfolgreiche Unternehmen mit attraktiven Produkten zeichnen sich durch die integrale Verbindung von Technologie und Design aus. Immer mehr Firmen erkennen den Wettbewerbsvorteil von Design und sehen die Disziplin als wichtigen Bestandteil der Produktentwicklung.

Das Design and Technology Lab Zürich schafft einen Forschungs- und Ausbildungsrahmen, in welchem Designer und Ingenieure in ihrer eigenen Disziplin gestärkt werden. In Zweiergruppen, sogenannten „Tandems“, arbeiten Design- und Ingenieur-Studierende an konkreten und relevanten Themenstellungen. Das Coaching und die Lehre im Lab erfolgen hälftig an der ZHdK und ETH und sind Bestandteil der jeweiligen curricularen Ausbildung. So werden Designer und Ingenieure ausgebildet, die ein Verständnis der Partnerdisziplin besitzen und es schaffen, die Stärken beider Disziplinen zu verbinden und zu erweitern.

Durch die Involvierung von externen Partnern arbeiten die Studierenden an realen Problemstellungen, die direkten Nutzen in Industrie und Gesellschaft schaffen. Auf diese Weise entsteht in der Industrie das Bewusstsein, Design als integralen Bestandteil der Entwicklung zu verstehen. Das Design and Technology Lab ist im Technopark Zürich verortet und hat sich als Ort der Zusammenarbeit etabliert, an dem die unterschiedlichen Forschungs- und Ausbildungskontexte hochschulübergreifend zusammengeführt werden.

Nach einer Anschubfinanzierung von CHF 340’000.– durch die Gebert Rüf Stiftung ist das Design and Technology Lab Zurich mittels Industrie- und Hochschulbeiträgen eigenständig tragfähig. Die Kooperation zwischen der Produktentwicklungsgruppe der ETH unter der Leitung von Prof. Mirko Meboldt und der Fachrichtung Industrial Design der ZHdK unter der Leitung von Sandra Kaufmann und Nicole Kind bereichert die beiden Ausbildungen wesentlich. Die gemeinsamen Projekte haben als hochschulübergreifende Lehre unter Einbezug von Industriepartnern für relevante Innovationsprojekte wegweisenden Charakter.

Intensiver Austausch in der Lehre, gegenseitige Vermittlung von Fachwissen und gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen, Ausstellungen, etc. schärfen das Bewusstsein für Design und Technologie in Lehre, Industrie und Gesellschaft und machen das vorhandene Innovationspotenzial sichtbar. Durch das anwendungsorientierte Arbeiten im Design and Technology Lab erhalten Studierende eine gute Basis für ihr späteres Unternehmertum, während der direkte Bezug zur Industrie eine kontinuierliche Selbstfinanzierung über Dienstleistungsprojekte ermöglicht.

Weitere Informationen zum Design und Technology Lab unter www.designtechlab.ch

Presseberichte: