Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Karawane – Einrichtungselemente

Raum für Kreativität ist ein gesellschaftliches Anliegen. Die vorliegende Arbeit verbindet diesen Aspekt mit einer zeitgenössischen Vorstellung des Nomadentums. Die Arbeit ist ein Konzept für den organisierten Bezug von leer stehenden Räumen und stellt räumliche Anpassungsfähigkeit, gemeinschaftliche Dynamik sowie Ungeplantes als Attribute der Zwischennutzung in den Vordergrund. Die Einrichtungselemente formen individuelle Nischen und Gemeinschaftsräume und strukturieren leeren Raum. Die Verbindungen als zentrale Gestaltungselemente sind temporär, die Grundbausteine der Infrastruktur hingegen permanent. Dies fördert den Gedanken der optimalen Ressourcennutzung und verhindert eine überquellende Mülltonne nach Ablauf der Nutzungsfrist.

Myriam Marti
Abschlussarbeit 2013